Future4you | Bildungsmesse muss leider abgesagt werden
18334
post-template-default,single,single-post,postid-18334,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-16.7,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,wpb-js-composer js-comp-ver-6.1,vc_responsive

Bildungsmesse muss leider abgesagt werden

future4you findet in diesem Jahr leider nicht statt

Aufgrund der Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus kam es zu mehreren Absagen beteiligter Aussteller. „Außerdem gehen wir davon aus, dass sich auch die Besucherzahlen erheblich reduzieren werden, da es eine Empfehlung des Landratsamts Biberach gibt, Großveranstaltungen eher zu meiden“, sagte Renate Granacher-Buroh, Leiterin des Organisationsteams der Messe. Durch diese Rahmenbedingungen ist es uns unmöglich, die Ausbildungsmesse am Freitag durchzuführen. „Dies fällt uns schwer, da die Messe ehrenamtlich von vielen Beteiligten organisiert wird, die im Vorfeld viel Zeit in die Vorbereitung gesteckt haben. Dennoch liegen aktuell Umstände vor, die wir nicht zu vertreten haben. Wir möchten verantwortungsbewusst handeln und nicht dabei helfen, dass sich das Virus weiterverbreitet“, so Renate Granacher-Buroh weiter.

Wir bedauern es sehr, dass die vielen Schülerinnen und Schüler dieses Jahr dieses Forum zur Berufsinformation nicht nutzen können. Gleichzeitig sind wir froh darüber, dass viele Betriebe bereit sind, diese Absage der Veranstaltung mit zutragen. Eine zeitliche Verschiebung der Messe ist uns leider nicht möglich. Trotz dieser Umstände planen wir für das Jahr 2021 die 19. Bildungsmesse future4you und freuen uns, wenn wir 2021 mit einer Vielzahl von Ausstellern die Jugendlichen bei der Berufswahl unterstützen können. 2021 wird die Future4You dann wieder in den Hallen der Stadt Biberach stattfinden. Die bereits erworbenen Essensgutscheine behalten ihre Gültigkeit und können bei der future4you im nächsten Jahr eingelöst werden.

www.future4you-bc.de

Info

Ausrichter der future4you in Biberach ist der Rotary-Club Biberach „Weißer Turm“ in Kooperation mit der Stadt Biberach, die AOK – Die Gesundheitskasse Ulm – Biberach, die Agentur für Arbeit und die Kreishandwerkerschaft, beide Biberach, sowie der IHK Ulm und der Arbeitgeberverband Südwestmetall Ulm sowie die Schwäbisch Media (Schwäbische Zeitung und info südfinder). Stellvertretend für den Rotary-Club zeichnet  Frau Renate Granacher-Buroh, Schulleiterin der Karl-Arnold-Schule und geschäftsführende Schulleiterin für die beruflichen Schulen des Landkreises Biberach, für die Organisationsleitung verantwortlich.    

Fragen zum Text und Fotos

Auf Wunsch ist weiteres Fotomaterial honorarfrei erhältlich bei:
Kommunikation & Öffentlichkeitsarbeit Südwestmetall,

Nicola Gebhart, Tel.: 0731 / 14025-16,
E-Mail: gebhart@suedwestmetall.de

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.